Westfalen zeigt, was es kann.

Beim Slam-Marathon in Lippstadt sind Talent, Können und Lust am Mitmachen gefragt


Lippstadt/Münster, 9. April 2014. Am 19. Juli 2014 geht es rund in Lippstadt. Denn dann stellt ganz Westfalen beim ersten WestfalenSlam sein Talent unter Beweis. In zwölf Wettbewerben mit Slam-Charakter geht es zwischen 11 und 17 Uhr an verschiedenen Orten in Lippstadt um Spiel, Sport, Spaß und Können. Danach folgt ab 18.30 Uhr das große Finale mit Siegerehrung, spannendem Abendprogramm und musikalischem Topact auf dem Jahnsportgelände, moderiert durch Matthias Bongard.

„Der WestfalenSlam soll Menschen aus Westfalen mit verschiedenen Interessen und Talenten an einem Ort zusammen bringen. Er soll mit Spaß und Spannung gut unterhalten und dabei auch die dynamische, junge und moderne Seite Westfalens zeigen“, beschreibt Dr. Karl-Heinrich Sümmermann vom Vorstand der Westfalen-Initiative, die diesen Slam-Marathon gemeinsam mit Kooperationspartnern veranstaltet, die Idee. Volle sechs Stunden singt, rockt, textet, filmt, spielt, tüftelt, kickt und läuft Westfalen in Lippstadt um die Wette. Vom AgrarSlam, Band- und ChorSlam, über den Fußball-, Game-, Kurzfilm- und LaufSlam, bis zum Mathe-, Poetry-, Racing-, Science- und SongSlam reicht das spannend-spaßige Angebot für Jung und Alt.

Zuschauer entscheiden, wer gewinnt

Dabei gibt das Publikum den Ton an. Mit Wertetafeln und Wertekarten verteilt es ganz Slam-typisch Punkte und Noten für Performance und Können. Bei den meisten der zwölf Wettbewerbe gibt es aber schon eine Vorauswahl: zum Beispiel durch eine Expertenjury oder ein Online-Voting, bei dem man seine Stimme für einen Favoriten abgeben kann. „Um diese Vielzahl an Veranstaltungen an einem Tag und einem Ort unter einen Hut zu bringen, geht es gar nicht anders, als die Teilnehmerzahl einzugrenzen“, sagt Wolfgang Hölker, ebenfalls Vorstand der Westfalen-Initiative.

Außerdem wolle man wirkliche Talente zeigen und man müsse zudem auf ein gewisses Niveau achten, um für gute Unterhaltung zu sorgen. Die Vorbereitungen für den WestfalenSlam laufen bereits auf Hochtouren.

Wer mitmachen möchte, kann sich hier auf der Website: www.westfalenslam.de informieren und auch für einige Slams direkt online anmelden.

Musikalischer Topact überrascht das Publikum am Abend

Die Slams starten ab 11 Uhr und enden gegen 17 Uhr. Danach geht es ab 18.30 Uhr im großen Finale mit der Siegerehrung und einem spannenden Abendprogramm auf dem Jahnsportgelände weiter. WDR-Moderator Matthias Bongard leitet durch diesen zweiten unterhaltsamen Teil der Veranstaltung. Einige der Sieger zeigen auf der Hauptbühne vor großem Publikum noch einmal, was in ihnen steckt, bevor der musikalische Überraschungs-Topact, eine bundesweit bekannte Band, dem Publikum bis 22.30 Uhr einheizt.

Mit dem KombiTicket kostenlos nach Lippstadt fahren

Ein weiteres Bonbon beim WestfalenSlam ist außerdem das KombiTicket, mit dem man an diesem Tag für weniger als zehn Euro alle zwölf Slams und auch die Abendveranstaltung besuchen kann. Das Ticket berechtigt zudem dazu, alle Busse und Bahnen in Westfalen inklusive Nachtbusaufpreis am Tag der Veranstaltung kostenlos nutzen zu können. Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostet das Ticket unter sechs Euro und bis zu sechs Jahren ist der Eintritt frei.

3.283 Zeichen

Bildunterschrift:

Die Westfalen-Initiative veranstaltet den ersten WestfalenSlam gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern und Sponsoren. Dr. Karl-Heinrich Sümmermann (li.) und Wolfgang Hölker (re.), Vorstand der Westfalen-Initiative, stimmen sich bereits auf die Slam-Action ein.“