„Stevie to the Noise“ begeistert beim BandSlam-Warm-Up in Bielefeld!

Beim Warm-Up-Konzert im Bunker Ulmenwall überzeugten die vier Jungs aus Bielefeld mit einer Mischung aus Stoner Rock und klassischem Hard Rock

 

Bielefeld/Lippstadt, 24. Juni 2014. Die Zuschauer in Lippstadt können sich schon auf „Stevie to the Noise“ freuen, diese Band rockte das Warm-Up-Konzert am 19. Juni in Bielefeld. Die vier Jungs begeisterten am Donnerstagabend die rund 80 Zuschauer im Bunker Ulmenwall und werden Ostwestfalen-Lippe beim BandSlam am 19. Juli in Lippstadt vertreten. Er ist Teil des WestfalenSlams, einer Veranstaltung mit insgesamt zwölf verschiedenen Wettbewerben.  

Bastian Philipp (Bass), Alexander Gwiasda (Gesang, Gitarre), Alexander Bluhm (Gitarre) und Jonas Tonnat (Schlagzeug) von „Stevie to the Noise“ verbreiteten beste Stimmung beim Publikum und überzeugten mit einer Mischung aus Stoner Rock und klassischem Hard Rock. Seit fünf Jahren macht die Band nun schon die regionalen und überregionalen Bühnen unsicher. Highlights dieser Auftritte sind sicherlich die Teilnahme am Landesfinale des Localvision Bandcontests 2011 in der Zeche Carl in Essen sowie das Finale des Waldmeister-Contests im Stereo Bielefeld 2013. Im letzten Jahr erschien ihre zweite EP „Hit the City“.

Neben „Stevie to the Noise“ standen auch „Enter Metropolis“ mit Alternative Rock und „Beau Pignon“ auf der Bühne, ein Singer/Songwriter-Duo das die anwesenden Zuhörer mit sanften Gitarrenklängen in ihren Bann zog. Gemeinsam mit dem Projekt create music und dem Bunker Ulmenwall suchte die Westfalen-Initiative in Bielefeld nach der besten jungen Band aus Ostwestfalen-Lippe und fand sie mit „Stevie to the Noise“. Begeistert von der tollen Stimmung im Bunker sagte Alexander Gwiasda, Gitarrist und Sänger der Band: "Wir haben uns riesig gefreut, beim Warm-Up-Konzert unser viertes Konzert im Bunker zu spielen und sind stolz darauf Ostwestfalen-Lippe beim BandSlam in Lippstadt vertreten zu dürfen.". Die Gegner stehen auch schon fest: Für die Hellweg-

Region wird die Band „Fitches“ antreten, für das Münsterland „Hi!Spencer“ und für das Sauerland/Südwestfalen „The Colts“. Der Gewinner des BandSlams wird am Abend als Vorband für die bekannte Rock ‘n‘ Roll-Band „The Baseballs“ auf der Hauptbühne im Jahnstadion auftreten.

Neben dem BandSlam gibt es am 19. Juli in Lippstadt noch 11 weitere Slams, wie den MatheSlam und den GameSlam, aber auch den klassischen PoetrySlam. Wenn “Westfalen zeigt, was es kann!“ werden dort mehrere tausend Zuschauer erwartet.  

Bands auch aus dem ländlichen Raum stärken

Gemeinsam mit dem Projekt create music unterstützt der Bunker Ulmenwall junge Bands und Projekte aus Ostwestfalen-Lippe. Ziel ist es junge Musiker/-innen aus der Region zu fördern, neue Projekte auf den Weg zu bringen und zu begleiten und bestehende Netzwerke zu stärken und zu unterstützen.  

Der BandSlam wird unterstützt von der NRW.BANK, der Förderbank für Nordrhein-Westfalen.

2.948 Zeichen  

Weitere Informationen finden sich unter: www.westfalenslam.de.   


Bildunterschrift:

Wird am 19. Juli in Lippstadt für Ostwestfalen-Lippe beim BandSlam antreten: „Stevie to the Noise“ (Foto: Mathis Kastrup, anderson-ArtworX)